Meditation

Buddha Haltung

Meditation erschließt unser verborgenes Potenzial

Die moderne Wissenschaft hat entdeckt, was die alten Weisen seit jeher wissen - Meditation ist der Schlüssel, um unsere Seele zu erwecken und ihr verborgenes Potenzial freizusetzen.

Moderne wissenschaftliche Studien zeigen, dass Meditation tatsächlich die Anatomie des Gehirns und seine Funktionen verändert. Menschen, die meditieren, entwickeln ein größeres Gehirn. Meditation die graue Substanz im Gehirn, der Indikator für Intelligenz und Leistungsfähigkeit. Gehirne von Meditierenden sind größer als nicht-Meditierende und weisen mit zunehmendem Alter eine geringere Ausdünnung der grauen Substanz auf. Meditierende sind auch physiologisch jünger als ihr biologisches Alter.

Studien zeigen, dass Meditation nicht die physische Struktur, sondern auch das Funktionsweise des Gehirns verändert: Steigerung der Aufmerksamkeitsspanne, gestärkte Konzentration und Konzentrationsfähigkeit, Willenskraft, besseres Gedächtnis, die Fähigkeit Emotionen zu regulieren und eine erhöhte Fähigkeit, positive Emotionen zu kultivieren.

Meditationen dienen der Entspannung und der Bewusstseinserweiterung. Über bestimmte Atemtechniken kommt man zur körperlichen Entspannung, es können Bildmeditationen mit heilender und harmonisierender Wirkung folgen, es gibt stille Meditationen die über ein Mantra aktiviert werden oder Meditationen in Bewegung. Ziel ist es in tiefer Stille und Klarheit die Erfahrung des absoluten Seins zu ermöglichen.

Es gibt verschiedene Wege um eine Meditation zu erleben. Welcher Weg für Sie der richtige ist, erfahren sie, wenn sie sich auf dem Weg machen zu ihrem inneren Ich.

 

Herzensmeditation

Die Einweihung in dieser Meditation im Rahmen einer Einführungszeremonie. Sie dient dazu, den durch die Meditation angeregten Energiefluss in das Herzchakra zu lenken und die Erfahrung des Mantras "Gott ist Liebe" im Kontakt mit der eigenen Liebe und Wahrheit zu vertiefen.

Das Mantra wird wie eine Kette von gedanklichen Wiederholungen von "Gott ist Liebe" benutzt. Es formt eine Ebene der Mantra Rezitation, die parallel zu den Gedankenwelten dauerhaft benutzt werden kann und durch den Fluss der Gedanken nicht berührt oder gestört wird. Die Rezitation des Mantras erfolgt in der Regel in morgendlichen und abendlichen Sitzungen von 15 Minuten.

Das Mantra soll in der eigenen Muttersprache werden. Voraussetzungen für die Meditationseinführung ist eine vollkommene Drogenfreiheit. Die eigene Herzenswünsche des inneren Weges ergründet werden.

Die Meditationseinführung ist unabhängig von einer Religionszugehörigkeit oder Herkunft. Sie ist kostenlos und erwirbt nur Rechte und Pflichten gegenüber sich selbst. 

Für Einzelgespräche stehe ich gerne zur Verfügung.

 

FRAGEN ?

Telefonsymbol (02838) 97 82 12

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.